1 Vgl. Hans-Ulrich Wehler, Das deutsche Kaiserreich 1871-1918, Göttingen 1973, 10. Aufl. 2000; mehrere Übersetzungen.

2 Vgl. David Blackbourn und Geoff Eley, The Peculiarities of German History: Bourgeois Society and Politics in Nineteenth-Century Germany, Oxford und New York 1980; deutsch: Mythen deutscher Geschichtsschreibung: Die gescheiterte bürgerliche Revolution von 1848, Frankfurt a. M. 1980.

3 Damit steht Eley in einer wichtigen Tradition zwar nicht der bundesdeutschen, wohl aber der britischen und US-amerikanischen Forschung. Vgl. pars pro toto das gedankenreiche Plädoyer von George L. Mosse, Toward a General Theory of Fascism, in: Ders., Masses and Men: Nationalist and Fascist Perceptions of Reality, Detroit 1987, S. 159-196.

4 Vgl. Thomas Rohrkramer, A Singe Communal Faith?: The German Right from Conservatism to National Socialism, New York 2007.

5 Davon unterscheidet Eley offenkundig die nach 1989 entstandenen Arbeiten ostdeutscher Autoren wie Brigitte Berlekamp und Werner Röhr; vgl. S. 85, Anm. 27.

6 Jeffrey Herf, Reactionary Modernism: Technology, Culture, and Politics in Weimar and the Third Reich, Cambridge und New York 1984. Vgl. auch Eleys Rezension dieses Buches in "Telos", Nr. 71 (20. März 1987), S. 187-197.